Nach zwei Wochen härtester Arbeit, die in erster Linie der Kapitän zu leisten hatte, blicken wir wieder zuversichtlicher in das nächste Jahr. Die Übeltäter-Planke wird ersetzt und Guny hat beschlossen, das Schiff nun so dicht zu machen, wie es geht.

Hierfür hat er Ettan aufgetan. Dabei handelt es sich um eine Art Wachs. Die Arbeit ist elend, aber wir versprechen uns davon, am Ende alle Ritzen dicht zu haben. Zuerst schleift man das ganze Unterschiff ab und kämpft sich dann an allen Brettern entlang. Alle Ritzen werden zugeschmiert. Dabei checkt unser Kapitän, die Sorgfalt in Person, gleich mal alle weiteren Bretter durch und durchpult alles auf, was einen morschen Eindruck macht.

Wenn diese Arbeit erledigt ist, werden zwei Schichten Primer und nochmals zwei Schichten Antifouling aufgetragen. Nach dieser ganzen Prozedur sollten wir auf dem Wasser sicher unterwegs sein.

In ein paar Tagen schon geht es wieder auf Reisen. Ich darf mit Herrchen auf die griechische Insel vorfahren. Während die anderen beiden noch für eine Woche in die Schule müssen, starten wir mit dem Auto in Richtung Italien. Noch einmal Hundeschule und es geht los. Bis dahin werde ich auch ganz brav sein.😉

Ihr hört von mir aus Griechenland🤗