Noch 5: Abwracken ist abgewrackt

Frauchen hat vielleicht ein Hammer-Geschenk bekommen. Ein bisschen ist sie auf Abschiedstour, trifft all ihre Freundinnen auf einen Kaffee samt Plausch, bevor sich die nächsten Monate nur noch online ausgetauscht werden kann. Eine ihrer lieben Freundinnen ist eine stickbegeisterte Handarbeiterin und hat sie mit diesem sehr geschmackvollen Gästehandtuch samt Konterfei von mir und website-Adresse beglückt. Frauchen war komplett aus dem Hüttchen.

Ansonsten erledigt jeder weiter seine Aufgaben. Der Junior ist jetzt ziemlich frei. Ein Tag vor seinem 19. Geburtstag 🎂 hat er richtig brilliante Schulergebnisse nach Hause gebracht. Das Abi ist im Sack und so haben wir gleich doppelt gefeiert.

Eher suboptimal lief das Abwracken auf dem Boot, zwar waren wir fleißig, guter Dinge und zunächst auch ziemlich erfolgreich, aber es tauchten immer mehr Knüppel zwischen unseren Beinen auf, so dass wir das Ganze am Samstag gesteckt haben. Die heftigen Winde ließen uns kaum arbeiten, dann wurde unsere Hilfe hier vor Ort gebraucht. Nachdem es auch noch einen Verletzten gab und der Junior mit Fieber ausfiel, war der Zeitpunkt für Plan B gekommen. Den fanden wir dann mittels eines Deals zwischen dem Kapitän und dem Werksbesitzer. Der bringt den Rest mit seinem schweren Gerät sicher zu Ende und natürlich hat er auch etwas davon.

Einige Menschen erzählen meinem Frauchen, dass sie den Antritt der bevorstehenden Reise sehr mutig finden. Man lässt ja doch ein bisschen was zurück, verlässt die Komfortzone und weiß nicht so recht, was auf einen zukommt. Ja, sagt der abenteuergeprüfte Labbi in mir, das stimmt schon ein Stück weit. Aber ist das Leben im alltagsgeprägten Trott denn immer so viel sicherer? Die Geschichten aus der letzten Woche haben mir gezeigt, dass das Leben in jeder Sekunde eine wie auch immer geartete Kehrtwendung hinlegen kann. Deswegen nutzen wir die Zeit, in der es uns gut geht und wir voller Tatendrang sind. Schließlich überqueren wir auch nicht den Atlantik, sondern lediglich die Ostsee.

Oder?


Bevor es also rasant an den Start geht, nehme ich meine Chillhaltung ein und warte was als Nächstes kommt.

Kategorien: Allgemein

2 Kommentare

  1. Ihr meistert wie immer JEDWEDEN Knüppel auf Euren Wegen 💪🏽💪🏽👌🏼

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Labbi goes europe – Blog

Theme von Anders Norén↑ ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen